…es wird dunkel

…und Du bist meist nur noch in der Dämmerung oder im Dunkeln mit Deinem Hund unterwegs. Wir sehen nicht mehr viel und Geräusche werden anders wahrgenommen. Ein Spaziergang in der Dunkelheit ist auf jeden Fall anders. Und denke daran: auch Du und Dein Hund werdet nicht mehr gut gesehen! Mit wenigen aber nützlichen Hilfsmitteln sorgst Du für Dich und Deinen Hund für Sicherheit und Sichtbarkeit:

Für Deinen Hund gibt es diverse Möglichkeiten:

  • Leuchthalsband
  • Blink-Anhänger
  • reflektierende Leine
  • Warnweste

Ich selber ziehe meiner Neufi-Dame ein Geschirr an, das ich mit normalen Velo-Leuchten „bestückt“ habe. Bei Hunden mit sehr viel und langem Fell verschwinden Leuchthalsbänder oder Blinki’s im Nichts.

Als zusätzliche Sicherheit für Deinen Hund und die Umwelt: nimm Deinen Vierbeiner doch bitte an die Leine ( evtl. Schleppleine)! Autofahrer, Velofahrer, Jogger und Spaziergänger werden es Dir danken (denn auch diese sind im Dunkeln unterwegs 🙂 )

Bitte mache aber auch Dich gut sichtbar mit z.Bsp.:

  • einer starken Taschenlampe
  • einer Warnweste
  • reflektierenden Arm- und/oder Beinbänder
  • heller und reflektierender Kleidung

 

Auch die dunklen Jahreszeiten haben ihre schöne Seiten.

In diesem Sinne wünsche ich Dir wunderschöne und sichere Ausflüge mit Deiner Fellnase!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.